Sommerfest Grüne Münster

Liebe Mitglieder, liebe Freund*innen,

unser GRÜNES Sommerfest steht vor der Tür. Nachdem im letzten Jahr unser Sommerfest leider ausfallen musste, freuen wir uns umso mehr, mit euch zusammen diese Tradition wieder aufleben zu lassen!

Am Samstag, 17. Juli 2021 ab 15:30 Uhr treffen wir uns auf einer Wiese Nähe Spielplatz im Wienburgpark. Bitte meldet euch zwecks besserer Planung an unter sommerfest-gruene-muenster

Wir sorgen für Hauptspeise und Getränke. Für den Nachtisch bitten wir euch, etwas fürs Nachtischbuffet beizusteuern; ein bunter Obstsalat, frisches Obst (bitte vorher waschen ;-)), Käse, Muffins, Mousse au Chocolat, Crumble oder, oder ... Wir freuen uns auf einen bunten Mix.

15:00 Uhr Vorprogramm: Lesung für Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene aus dem Buch „Freibad - Ein ganzer Sommer unter dem Himmel"von und mit Will Gmehling, ausgezeichnet mit dem Jugendliteraturpreis 2020 (Treffpunkt 14:45 Uhr auf der Wiese im Wienburgpark)

15:30 Uhr offizieller Beginn

16:00 Uhr Begrüßung durch den Vorstand und Maria Klein-Schmeink, unserer Direktkandidatin für die Bundestagswahl

16:30 Uhr Führung mit Wilm Weppelmann, Künstler und Gründer der Freien Gartenakademie

17:30 Uhr gemeinsames Abendessen 

18:15 Uhr Livemusik mit "Karina mit K"

Unser neues E-Lastenfahrrad ist da! Neben einer Probefahrt habt ihr während des Sommerfests die Möglichkeit, für das Lastenfahrrad einen Namen vorzuschlagen.

Wir freuen uns darauf, Freund*innen wieder zu treffen und in spannenden Gesprächen neue Bekanntschaften zu schließen. Für Neumitglieder gibt es einen separaten Tisch als Anlaufstelle. So bekommt ihr schnell Anschluss.

Bitte beachtet die Einhaltung der gängigen Corona-Regeln, wie negativer Corona-Test (mit Ausnahme für vollständig Geimpfte) und Abstand halten.

Mit GRÜNEN Grüßen

Der Vorstand

PS. Ab 13:00 Uhr findet an gleicher Stelle ein Wahlkampf-Workshop statt. Wir machen euch fit für die Infostände und geben Tipps, wie ihr GRÜNE Inhalte rüberbringen und mit den Leuten ins Gespräch kommen könnt. Es gibt ausreichend Raum für Fragen, Sorgen und ähnliches, nicht nur aber besonders für alle neuen Wahlkämpfer*innen, die das erste Mal im Wahlkampf dabei sind.Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen. Meldet euch bei Johann unter , wenn ihr dabei seid.


Folgen von Kinderarmut im Bildungsbereich bekämpfen

Die aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung zur Kinderarmut in Deutschland zeigt, wie wenig bislang von der Bundesregierung unternommen wurde. "Weiterhin wächst jedes fünfte Kind in Armut auf und durch Corona wird sich die Situation für viele Kinder und Jugendliche weiter verschlechtern", so Leon Herbstmann, grüner Kandidat für den Bezirk Piusallee, und führt aus: "Im Bildungsbereich sehen wir gerade die Folgen der Armut, wenn Kinder aus finanzschwachen Familien vom digitalen Homeschooling faktisch ausgeschlossen sind und die Bildungsungerechtigkeit zunimmt."
In ihrem Wahlprogramm fordern die GRÜNEN deshalb einen schulscharfen Sozialindex. "Anhand des Indexes sollen Schulen und Schüler mit besonderen Bedarfen zielgenau die nötigen Ressourcen, z.B. digitale Endgeräte, erhalten, um Ungleichheiten zu beseitigen", erklärt Christoph Kattentidt, schulpolitischer Sprecher der Ratsfraktion. Mit einem schulscharfen Sozialindex werden die GRÜNEN ihren Grundsatz "Ungleiches ungleich behandeln" in der Bildungspolitik konsequent verfolgen.


Grüne kritisieren fehlenden Rettungsschirm für arme Kinder, Jugendliche und Familien

"Die Feststellungen der Bertelsmann-Stiftung zur Armut von Kindern und Jugendlichen als Folge von Einkommensarmut der Familie sind wie jedes Mal erschreckend", so GAL-Ratsfrau Jutta Möllers. "Ich beschäftige mich seit Ende der 80 iger Jahre des letzten Jahrhunderts intensiv mit diesem Thema und kann sagen, dass es seit Jahrzehnten am politischen Willen auf der Bundesebene mangelt, an der Lebenslage armer Kinder etwas grundlegend zu ändern. Es muss aus meiner Sicht dringend eine Kindergrundsicherung geben, die ermöglicht, dass jedes Kind gesund aufwachsen, wohlbehalten leben, gut wohnen und lernen, am kulturellen Leben teilhaben und seine Freizeit an seinen Interessen orientiert verbringen kann. Kommunal können wir an der Höhe der Regelsätze nichts ändern, aber wir tun in Münster viel dafür, gesundes Aufwachsen, (frühkindliche) Bildung und Teilhabe zu ermöglichen u.a. mit den frühen Hilfen und dem Maßnahmeprogramm einer kind- und jugendbezogenen Armutsprävention und den Angeboten vieler freier Träger der Jugendhilfe.Read more


Grüne: Fall sexualisierter Gewalt nicht als Wahlkampfthema funktionalisieren

Für Empörung hat die jüngste Äußerung vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Dr. Michael Jung zum aktuell aufgetretenen Fall sexualisierter Gewalt nicht nur bei den Grünen gesorgt. In einem an ihn gerichteten offenen Brief fordern sie ihn auf, den Fall nicht als Wahlkampfthema zu funktionalisieren. In dem von GAL-Ratsfrau Jutta Möllers, kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin ihrer Fraktion, unterzeichneten Schreiben heißt es unter anderem: „Mit Ihren Aussagen unterstellen Sie subtil, dass es institutionelles Versagen im Jugendamt gab, und versuchen sich als Aufklärer darzustellen.“ Mit solchen Unterstellungen sei keinem geholfen. Worauf es ankomme, sei weiterhin alles dafür zu tun, um solche Taten zu verhindern bzw. frühzeitig zu erkennen (Prävention in Kita, Schule etc., Fortbildung und Schutzkonzepte) und dabei in abgestimmter, verbindlicher Kooperation von Polizei, Justiz, Jugendhilfe und Schule zu handeln. Möllers: „Klar ist auch, dass leider niemand eine Garantie geben kann, Fälle sexualisierter Gewalt zu verhindern. Denn die Strategien der Täter*innen sind perfide, im Netz und im wirklichen Leben."Read more


Grüne: Wilhelm-Hittorf-Gymnasium wird erweitert

„Die auch von uns Grünen begrüßte Rückkehr der Schulen zu G9 macht eine Erweiterung des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums erforderlich, um die Vierzügigkeit sicherzustellen“, begründet Ratsherr Christoph Kattentidt die Notwendigkeit eines entsprechenden Grundsatzbeschlusses in der kommenden Ratssitzung deutlich. Zusätzlicher Raumbedarf bestehe nach Angaben der Verwaltung in der Größenordnung von 1.200 Quadratmetern, so Kattentidt.


GRÜNE wollen Parkplätze für Gastronomie bereitstellen

Grüne Münster machen Vorschläge für die Corona-taugliche Stadt
„Die Gastronomie braucht Platz“, weiß der GRÜNE Oberbürgermeisterkandidat Peter Todeskino. „Bei diesem guten Wetter und angesichts der neuen Erkenntnisse zur Verbreitung der Corona-Viren sollten den Gastronomie-Betreiber*innen unbürokratisch Flächen vor der Tür zur Verfügung gestellt werden.“ Laut dem aktuellen Forschungsstand verbreitet sich der Virus draußen deutlich weniger als drinnen.Read more


Grüne freuen sich auf Öffnung der Coburg

„Zum Start in die Freibadsaison spielt das Wetter mit“, freut sich der grüne Ratsherr Klaus Rosenau, sportpolitischer Sprecher seiner Fraktion, für die vielen Freizeitsportler und Vereinsschwimmer, die jetzt in der Coburg ihrem Sport nachgehen können.
„Die von der Sportverwaltung in Münster vorgeschlagenen Zeitfenster sind dabei eine gute Idee, die mit der Möglichkeit zu Onlinebuchungen perfektioniert werden kann“, schlägt Rosenau, eine konkrete Verbesserung vor.Read more


Grüne begrüßen gemeinsame Hotline von drei Münsteraner Beratungsstellen

„Ich freue mich sehr darüber, dass sich die drei Beratungsstellen der Caritas Münster, der Diakonie mit ihrem Beratungs- und BildungsCentrum sowie die Beratungsstelle Südviertel zusammengetan haben, um unter einer gemeinsamen Hotline für gestresste, hilfe- bzw. ratsuchende Kinder, Jugendliche, Väter, Mütter, Großeltern mit ihren Expert*innen erreichbar zu sein“, begrüßt GAL-Ratsfrau Jutta Möllers das neue Angebot zu Coronazeiten. Die gemeinsam gestartete Kampagne mit Plakaten, Postkarten und Website mache eindrücklich auf die möglichen innerfamiliären Probleme aufmerksam: Stress mit der Gleichzeitigkeit von Kinderbetreuung, Homeschooling und Homeoffice, Überforderung, Konflikte in der Partnerschaft, Streit mit und zwischen den Kindern, Medienkonsum, Kontaktbeschränkungen, die insbesondere Jugendlichen schwerfallen, Gewalt, Geldsorgen, Zukunftsangst etc.Read more


Die GRÜNEN verschenken Wildpflanzensamen an Familien

Spielplätze, Kitas und Schulen sind nur eingeschränkt geöffnet. Für viele Kinder ist die Corona-Isolation weiterhin besonders eintönig. Um ein klein wenig Abwechslung in den Alltag zu bringen, verschenken die GRÜNEN in Münster jetzt Wildpflanzensamen an Familien. Im Balkonkasten oder Garten sind die Blüten dann zudem eine wertvolle Nahrungsquelle für Wildbienen und andere Insekten. Für die benötigte Menge können Interessierte die Größe der Saatfläche an mailen und die Samen dann kontaktlos in der Windthorststraße abholen.

Gastronomie und Corona: Grüne fordern den nötigen Platz für Außenbewirtung

„Wenn Cafés und Restaurants ihre Gäste wieder draußen bewirten dürfen, benötigen sie aufgrund der neuen Mindestabstände mehr Platz“, sagt der Oberbürgermeisterkandidat der Grünen, Peter Todeskino. „Um unserer Gastronomie den dringend benötigten Platz schnell zu geben, müssen wir ggf. Flächen umverteilen - etwa an der Warendorfer Straße.“
„Die gut besuchten Gaststätten entlang der Straße müssen sich seit Jahrzehnten die begrenzten Außenflächen mit Fußgängern und Radfahrern teilen, während wertvoller innerstädtischer Raum für Parken verschenkt wird“, unterstreicht die grüne Ratskandidatin für Mauritz, Ingrid Kremer. Read more